10 Comments

    • Christin

      Hallo Kirsten,
      ja, Bügelvlies hab ich auch genommen. Hab mich im Wesentlichen an eine Anleitung der Klimperklein-Babyhosen gehalten. Da wird beschrieben, wie man Sterne appliziert. Aber irgendwie hab ich so meine liebe Mühe, in engem Radius mein Nähmaschinchen zu dirigieren. Aber die Anleitung von Annie ist ja super ausführlich. Die werd ich gleich mal verschlingen und bein nächsten Mal ausprobieren. Danke für den Tipp!
      Liebe Grüße, Christin (aka Elbpudel… :-))

  1. Haha, weißt Du warum ich mir eine Stickmadame gekauft habe? Weil ich auch nur schief und krumm applizieren kann 😉 Ich erblasse immer vor Neid wenn ich so manch akkurate Applikation sehe… Trotzdem (auch wenn nicht ganz gerade) ist der Pulli total toll geworden – Handmade eben ! LG

    • Christin

      Hallo Sulevia,
      hihi… na das dachte ich mir. Mit so einer Stickmaschine liebäugle ich ja auch. Aber ich nähe erst seit kurzem. Da hab ich noch soviel anderes zu lernen, dass die Investition noch zu früh wäre. Aber sie steht weit oben auf meiner Wunschliste… 🙂
      Aber Recht hast du! Ich mag das Unperferkte an dem Pulli auch total.
      Liebe Grüße, Christin.

  2. Wow, der Pulli ist echt wunderschön geworden!!! Total Kuschelig 🙂 Wenn ich hier aus dem Fester blicke mag ich am liebsten sofort auch so einen anziehen!!!!
    Und ich muss ehrlich gestehen, dass ich mich mit dem Applizieren nicht an das Motiv getraut hätte – Respekt!!!

    Kreise sind schon was kompliziertes!!! Außer dem Verstärken mit Stickvlies und gaaaaaanz langsam Nähen, habe ich da auch noch kein Geheimrezept gefunden…

    Aber gerade das etwas Unperfekte macht Selbstgemachtes ja so perfekt 🙂

    Alles Liebe,
    Rebekka

    • Christin

      Hallo Rebekka,
      Dankeschön! Ich mag den Pulli auch gerade wegen seiner Unperfektheit und freu mich jedesmal, wenn Sohnemann ihn nun trägt.
      Und du hast Recht, so einen Pulli muss ich mir irgendwann auch mal selbst nähen. Mich schauderts momentan auch immer, wenn ich aus dem Fenster schaue. Bin halt doch ein Sommermensch.
      Liebe Grüße, Christin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.